Montessori Kreativwochenende

| 0

Termin Details


Pinsel

Maria Montessori ist der Überzeugung gewesen, dass der Weg der Erkenntnis nur über die Sinne erfolgt. Sie sind Grundlage für die Entwicklung menschlicher Intelligenz. Die Sinne sind auch der Zugang zu unserem Selbst, aus dem heraus wir unsere Grundbedürfnisse entdecken, erforschen, zur Entfaltung bringen.

Jedoch müssen die Sinne nicht aktiv geschult werden, sondern bewusst wahrgenommen sein. Um der Beschulung in Form von Lektionen zu entkommen, möchten wir an diesem Wochenende Alternativen aufzeigen, die die natürliche Sinnesentwicklung unterstützen.
Neben dem entdeckenden Spiel mit den Sinnesmaterialien, fließt die Arbeit im Malraum mit ein, das Experimentieren mit Spielkästen und das Erkunden weiterer kreativer Möglichkeiten. Allen Angeboten liegt die Idee von einer harmonischen inneren Entfaltung zugrunde, wenn das Kind frei von äußeren Bewertungsmaßstäben aktiv werden kann und in sein eigenes Spiel findet.

Das eigene aktive Tun wird an diesem Wochenende im Vordergrund stehen. Hinzukommen Gesprächsrunden um sich über die eigenen Erfahrungen und sich mit Themen zu einer altersgerechten Spielumgebung auszutauschen. Welche Rolle uns als Eltern oder Pädagogen in der Begleitung spielerischer Aktivitäten zukommt wird ebenso betrachtet werden.

Das Seminar findet vom 26. bis 28. Juni statt und richtet sich an ErzieherInnen, PädagogInnen, Eltern und sonstige Interessierte, die mit Kindern arbeiten und/ oder sind.

Kosten: € 180,-

 

Gastgeber werden Dörte Westphal, Heike Kammerer und Birgit Greiner sein.

 

Anmeldungen bitte an: doerte-westphal@posteo.de